Home Office unter Palmen – Barbados macht es möglich … © shutterstock
Home Office unter Palmen – Barbados macht es möglich … © shutterstock

Ein Jahr Home-Office unter Palmen

Die traumhafte Karibikinsel Barbados bietet nun ein Visum für ein Jahr Home Office an.


Work-Stationen am Strand, schnelle Internetverbindungen über Glasfaserkabel, ausgezeichnete Schulen – und die magische Wirkung von Sonne und Meer. Zu schön um wahr zu sein? Nein – es könnte durchaus traumhafte Realität werden: Die Karibikinsel Barbados bietet ab sofort ein zwölf-monatiges Visum an, um dort vom Home-Office aus zu arbeiten. Dem „Mobile Office“ sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Insel bietet Büros, je nach Laune kann jedoch auch vom Strand oder dem heimischen Balkon aus gearbeitet werden. Und: Arbeitende müssen ihre Familien nicht zurücklassen, um das Angebot wahrzunehmen, denn das „Welcome Stamp Visa” ist auch für die Familienmitglieder erhältlich.

Arbeiten auf Barbados

Die barbadische Regierung führt das Visum ein, um auf die Corona-bedingten Entwicklungen zu reagieren. Laut Stern erklärte Premierministerin Mia Mottley, dass kürzere Reisen nach Barbados, die lediglich mehrere Wochen andauern, für Touristen aufgrund der Pandemie uninteressanter wären. Und so bietet sie jetzt diese einfachen Jahres-Visa an! Ein ganzjährig warmes Klima, wunderschöne Natur und traumhafte Strände und zahlreichen Möglichkeiten sind die perfekte Ergänzung zum Arbeiten – so schön kann Home-Office für sich selbst und die Familie sein!